Authentizität – SO BIN ICH WIRKLICH!

Authentizität – SO BIN ICH WIRKLICH!

Firmen werben mit ihren authentischen Produkten und Kundenbetreuung. Menschen auf sozialen Netzwerken, wie zum Beispiel Facebook oder ­Instagram, knipsen Bilder von sich und bewerben sich selbst, in dem sie sagen, sie seien genau so. Urlauber werden gelockt mit authentischen Erlebnissen.

Aber was ist wirklich echt und was nur konstruiert? Warum ist uns der Begriff 

A U T E N T I Z I T Ä T so wichtig geworden? Was steckt hinter diesem Wort und vor allem was soll es uns vermitteln?

Jeder kennt sicher die Aussage „Im Job bin ich so, privat bin ich ganz anders!“ Was genau ist damit gemeint? Verstelle ich mich im Job oder im Privatleben? Sollte man mich beruflich mit Vorsicht genießen? Jeder von uns hat seine verschiedenen Rollen im Leben. Die Mutter, der Angestellte, der Freund, die Chefin, die Schwester, das Kind, der Projektleiter, die Managerin, der Arzt, die Erzieherin usw.

Innerhalb dieser Rollen bestehen Regeln, die wichtig und dienlich sind, um diese Rolle ausüben zu können. Die Mutter wird sich zu Hause anders verhalten, als wenn sie von 7:00 Uhr bis 13:00 Uhr ihrem Job in der Anwaltskanzlei nachgeht.

Ist sie deshalb eine Scheinheilige? In beiden Fällen ist sie höchst wahrscheinlich authentisch bei der Sache. 

WAS MACHT AUTHENTIZITÄT AUS?

Die Sozialpsychologen M. Kernis und B. Goldman haben vier Kriterien aufgestellt, welche alle erfüllt sein müssen, um sich selbst als authentisch wahrzunehmen. 

Bewusstsein

Wenn ich mir bewusst bin, was mir wichtig ist im Leben und zu was ich Stellung beziehen kann, wird es mir leichter fallen mein Handeln bewusst wahrzunehmen und meinen Werten entsprechend zu agieren. Das hilft in meinen verschiedenen Rollen so zu bleiben, wie ich bin und meine Werte konsequent zu leben.

Ehrlichkeit

Wer authentisch sein möchte, muss auch die ehrlichen Antworten von andern aushalten können. Was hilft es dir authentisch zu sein, wenn du andere Meinungen nicht tolerierst?

Aufrichtigkeit

Wer anderen etwas vorspielt, um einen Schein aufrechtzuerhalten, wird auf Dauer keine Authentizität gegenüber sich und Dritten entwickeln können. Jeder sollte sich bewusst machen, dass auch negative Dinge zu seiner Persönlichkeit gehören. Denn gerade wenn ich authentisch sein will, muss ich auch eingestehen, dass ich etwas nicht gut gemacht habe oder ein Sachverhalt einfach völlig anders ist.

Konsequenz

Letztlich erkennen wir authentische Menschen an ihrem dauerhaftem, konsequenten Handeln und Wirken. Eintagsfliegen bleiben uns nicht im Gedächtnis. Ist es dir wichtig authentisch zu sein?

WARUM IST UNS AUTHENTIZITÄT SO WICHTIG GEWORDEN?

Ganz einfach, damit wir unterscheiden können, wer es ernst und ehrlich mit uns meint. Bei all den Versprechen in Werbung usw. wird uns suggeriert wie großartig, toll, einzigartig, kundenorientiert alles ist und dass man es nur gut mit uns meint. Das Wort authentisch wird in diesem Zusammenhang regelrecht missbraucht. Ist es da nicht verwunderlich, wenn wir uns nach etwas ECHTEM sehnen?

Wir sehen uns unser Gegenüber inzwischen viel kritischer und länger an als noch vor ein paar Jahren. Ganz einfach deshalb, weil wir in kein Fettnäpfchen mit ungewissem Pseudoinhalt treten möchten, der uns am Ende eine Menge Geld aus der Tasche zieht. Wir wollen nichts mit Lügnern und scheinheiligen Menschen zu tun haben. Sondern uns auf jemanden oder ein Produkt verlassen können!

Wen wir als echt einstufen, bekommt unser Vertrauen. Dem können wir uns öffnen und fühlen uns auf der sicheren Seite, weil wir ihn einschätzen und dieser für uns berechenbar wird.

AUTHENTIZITÄT UND INDIVIDUALITÄT

Menschen, die authentisch leben, empfinden wir auch als Individualisten. Die wissen was sie tun und sie machen es aus Überzeugung. Das beeindruckt uns, auch wenn es negative Verhaltensweisen sind. Solche Menschen sind regelrecht meinungsresistent. Da wo andere der Werbung oder dem Gruppendruck nachgeben, bleiben diese Menschen bei ihren W E R T E N! Sie stehen zu sich und ihren Ansichten. Ich gebe zu, so zu sein, ist heut zutage nicht wirklich einfach. Wir wollen so individuell wie möglich sein, und kopieren aber im gleichen Atemzug andere nur, um zu gefallen. 

„Da frage ich mich, wer sind wir wirklich?“

FAZIT

Authentisch sein ist ein ganzes Stück Arbeit. Von der eigenen Selbstreflexion über das Bewusst machen und Leben der eigenen Werte, bis hin zu Toleranz anderen und ihren Meinungen gegenüber. Ehrlich zu anderen sein ist nicht einfach, ehrlich sein mit sich selbst ist noch viel schwieriger. Sei wirklich so wie du bist, und respektiere andere. Du schaffst dir damit ein Riesenstück Freiheit und vor allem Individualität­.

 
 
 
 

Ich wünsche dir einen schönen Feiertag und 

„Hab Mut zu dir selbst und sei authentisch!“






1 Comment. Leave a comment

  1. Ivana

    Liebe Sissi,

    das passt ja mal wieder *lach* Irgendwie sind wir gerade auf einer Wellenlänge mit den Themen, die uns beschäftigen, habe ich so das Gefühl.

    Liebe Grüße,
    Ivana