Gönne dir einen Moment Glück!

Gönne dir einen Moment Glück!

Wir streben nach großen, vielen und weit entfernten Dingen. Was aber wenn das Große, viel und weit entfernte im Grunde ganz nah ist? Manchmal muss man sich ganz klein machen können, um das unsagbar schöne zu sehen.

DU WILLST HOCH HINAUS?

Du willst hoch hinaus, möchtest einen Sportwagen, eine Eigentumswohnung, den smarten Typ aus der Bar um die Ecke, möchtest in nur zwei Jahren in diese bestimmte Abteilung wechseln, um richtig Karriere zu machen?

Wenn, da nur nicht der Studienkredit währe der zurückgezahlt werden muss, die Wohnungen schier unbezahlbar sind und sich der Typ einfach nicht für dich interessiert. Deine Eltern haben schon recht, bleib auf dem Boden und fang mit deinem Studium etwas Gescheites an, schließlich hat es ja Geld gekostet. Deine Freunde haben auch so viele gute Ratschläge, vor allem den, dass du dir das einfach Mal aus dem Kopf schlagen sollst. Jetzt bist du down und träumst weiter von dem tollen Sportwagen, der Eigentumswohnung im Superviertel der Stadt und von einem Typ der eher auf Blond steht. Aber irgendwann ja, irgendwann bekommst du das schon noch hin denn, wie heißt es so nett, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Tja und so vergehen die Wochen, Monate und Jahre, und du trittst immer noch auf der Stelle und kommst deinem Wunschtraum einfach nicht näher. Woran mag das wohl liegen? Du tust doch alles oder?

Ich frage dich, bist du glücklich?

Nein? Warum denn nur? Kann es sein, dass dir vor lauter Träumen, wie schön es sein könnte endlich all das zu bekommen, was du dir wünscht, der Blick für das fehlt, was du schon hast? Kann es sein, dass dir jeder Tag so zäh erscheint, wie ein ausgelutscht Kaugummi? Kann es sein, dass du ganz vergisst, wie wunderschön dein Leben eigentlich ist?

LEBE IM MOMENT

Gönne dir einen Moment Glück und halte mal inne. Bleib einfach mal stehen und sieht dich um. Was siehst du? Wo lebst du? Was tust du gerne? Was macht dir Freude? Für was brennt dein Herz?

Wenn du nichts siehst, dann geh in die Knie und schau genauer hin!

Betrachte mal deine Wohnung, da ist Dein ganzes Leben drin. Gefüllt mit Erinnerungen an Momente deines Lebens, in denen du stark warst oder weniger stark. In denen du gelacht hast oder geweint.

Vielleicht entdeckst du Fotos an den Wänden von Urlauben, die du niemals missen möchtest. Liegt da ein Buch auf dem Sofa, welches du gerade liest? Von was handelt es und was hat dich dazu inspiriert, es zu lesen? Dort auf dem Schreibtisch liegen vielleicht geschäftliche Unterlagen, die du bearbeitest und die du gerne mit nach Hause nimmst, weil sie dir am Herzen liegen.

Vielleicht sitzt da auch jemand am Tisch oder auf dem Sofa der dich anlächelt. Lächle doch einfach mal zurück und werde dir bewusst, dass es nicht immer selbstverständlich ist, dass er oder sie dich anlächelt oder überhaupt da ist!

Was riecht den da so hervorragend? Ist es Tee, Kaffee oder ein Teller Lieblingspasta?

Schau genau hin, und du wirst so viel entdecken, was dich glücklich und stolz macht. Das Tolle ist, dass du das alles Selbst erschaffen hast! Mit deinem Willen, deinen Wünschen, deinem Können.

Kannst du da nicht auf dich stolz sein?

Jetzt frage dich mal, wie viel glücklicher würdest du sein, wenn alle deine Träume schon erfüllt wären?

Meinst du das Du erst dann glücklich sein wirst, wenn du alles hast, was du dir erträumt hast?

AUF DEN PUNKT GEBRACHT

Halte einfach mal kurz inne und sieh dich um. Gönne dir einen Moment Glück. Von deinem kleinen, großen Glück, dass du selbst erschaffen hast. Egal wohin du noch möchtest, wenn du das Glück im kleinen sehen kannst, erkennst du auch das grössere wenn es vor deiner Türe steht.

Sissi

 

1 Comment. Leave a comment

  1. Oliver

    Hi Sissi,

    schöner Beitrag!

    Kann das aus eigener Erfahrung nur bestätigen: das Glück liegt im Alltäglichen verborgen. In den kleinen, ach so selbstverständlichen Dingen. Ein leckeres Eis im Schatten bei 35 Grad. Ein Schmetterling auf der Hand. Während meinen langen Radreisen, war nach 2-3 Tagen eine warme Dusche für mich das höchste Glück auf Erden.

    Der Begriff des Glücks ist aus meiner Perspektive völlig überladen – in den Buchhandlungen reihen sich die Glücksratgeber Band an Band. Loslassen und die kleinen Dinge wieder wahrnehmen – dies ist für mich Glück. Flüchtig und von Moment zu Moment neu.

    viele liebe Grüße
    Oliver