Was ist Stress eigentlich?

Eine Gute Frage, die Sie sich da stellen. Wenn ein Ungleichgewicht besteht, zwischen den Anforderungen die an Sie von Außen gestellt werden, mit den Ihnen zur Verfügung stehenden Ressourcen, werden sie höchst wahrscheinlich ziemlich unter Strom stehen. Jeder Mensch ist anders, und jeder Mensch hat sein eigenes Maß an Resilienz gegenüber Stress. Dem Einen kann Jahrzehnte lang immer mehr und mehr Aufgebürdet werden, dem Anderen genügen ein paar Monate ehe sich körperliche Symptome von Überlastung einstellen.

Stress ist also eine körperlich- chemische Reaktion auf einen äußeren Reiz (Stressor), um eine Lösung für zB. ein Problem, Aufgabe usw. zu finden. Im Idealfall, dem positiven Eu-Stress, werden die Botenstoffe Cortisol, Adrenalin usw. freigesetzten, aufgebraucht und der Körper kann anschließend wieder auf sein normales Niveau zurückfahren. Unser Körper passt sich also wieder an das neue Umfeld an. Bei Krankheit z.B. passt sich  das Immunsystem an und wird so resistenter gegen Reize des Umfelds.
 
Wie ist das nun mit dem negativem  Dy-Stress? Dieser läuft genauso, wie oben beschrieben, körperlich ab. Jedoch an dem Punkt, wo der äußere Stressor (Reiz) normal verschwindet und wir uns anpassen können, bleibt beim Dy-stress der äußere Stressor bestehen und die Botenstoffe werden nicht vollkommen abgebaut.  
Das ist in der heutigen Zeit leider sehr oft der Fall, vor allem im beruflichen Kontext. Wenn wir durch den ständig weiter bestehenden Stressor also nicht zurückfahren können, um unser Gleichgewicht zu finden, tritt die Erschöpfung unseres Körpers ein. Resultate sind dann Erkrankungen wie Herzinfarkte, Bluthochdruck, depressive Verstimmungen …
 
Was für Stressoren Stress auslösen, ist bei jedem Menschen verschieden. Wenn der Eu-Stress zum Dy-Stress wird, sollten Sie sich entstressen!
 
 
 

Viel Dy-Stress, den Sie täglich haben und als negativ empfinden, ist hausgemacht! Solcher Stress lässt sich mit einfachen Methoden effektiv verringern und beseitigen!

Endstressen Sie sich selbst

Um psychischer Belastung durch Stress entgegenzuwirken, ist es notwendig die Ursachen des Stresses zu hinterfragen. 

  • Was genau macht mir Stress?
  • Wann tritt der Stress auf und wann eher nicht?
  • Was ist mein Anteil am Stress?
  • Wie kann ich meinen Stress verringern?

Im Anti-Stress-Coaching machen wir Sie sensibel für Sich selbst und ihre Bedürfnisse. Betrachten von Aussen die Situation und finden Lösungen um ihren Stress dauerhaft zu reduzieren und Ihren Alltag wieder LEB(en)-bar zu machen.
 
Wenn Sie schon ganz genau wissen was Sie stresst, aber Ihnen fehlt noch die Kreativität für eine Lösung, finden wir gemeinsam einen Weg.

Sie haben noch Fragen und möchten das persönliche Gespräch mit mir? Dann rufen Sie mich an.